Die Cellini-Master Preisträger

2019

Madeleine Hesse: Der weibliche Akt als Bild im Bild. Metapikturale Verfahren im Werk René Magrittes

Corinna Gannon: Evelyn De Morgan’s ‚The Love Potion‘. Die Alchemie-Rezeption in der englischen Malerei des 19. Jahrhunderts

Nadine Droste: From Kunstverein to an Instituion of Critique

Stella Coersmeier: Natur im „Cube“ – Zum Spannungsverhältnis von Raumerfahrung und Naturbegegnung in künstlerischen Ausdrucksformen

2018

Annabell Axtmann: Die historische Aufarbeitung des Holocaust mittels Museumsarchitektur am Beispiel des Jüdischen Museums Berlin

Tobias Ertl: The Artist as Critic. Zur Funktion der Texte im Werk Ad Reinhardts

Simone Reifenberg: Guillaume de Lorris‘ „Roman de la Rose

2017

Sofia Magnaguagno: Der „Opfertod des Marcus Curtius“ von Paolo Veronese

Sebastian Schneider: Expansion in die Trägermedien. Bestimmung der konzeptuellen Verfahren im Werk von Christopher Williams

Miriam Eva Wilhelm: Auf Messers Schneide? Visualisierungen weiblicher ‚Geschlechtsnatur‘ in Gabriel von Maxens „Der Anatom“ (1869)